diegottheit.com

diegottheit.com

Der Herr vom Himmel.

Dieses Blog möchte denen uneigennützig dienen die einen wirklichen Sinn suchen. Dieses Blog ist nicht kommerziell und nicht in eine religiöse Schublade einzuordnen.

Beweiskraft?

Der Herr vom Himmel.Posted by Heinrich Feisel Fri, November 02, 2012 14:00:04
Beweiskraft.

Kann sich der Sinn als echt erweisen, in Göttern die im Weltraum reisen
und diesen Sinn einst überbrachten, den sie im Wort erkennbar machten?
Gab es dafür den Beweis, dann liegt der schon längst auf Eis,
eingefroren im Verhalten derer die den Kult gestalten
und begleitet von viel Spott, in dieser Kälte gegen Gott.
War der Beweis schon längst erbracht, dann gab man darauf wenig Acht.
Dass es Gott nicht geben kann, im leeren „Nichts“, im dunklen Bann,
das ist auch nicht zu beweisen, durch Menschen die zum Himmel reisen.
Dass die Götter neu anreisen und ihre Existenz beweisen,
vor den Augen dieser Welt, das sei hiermit unterstellt.

Hat sich die Menschheit, in der Welt, dieses jemals vorgestellt
und ist dem menschlichen Bestreben die Kraft der Vorstellung gegeben,
sich dieses bildlich vorzustellen? Lässt sich die Finsternis erhellen,
durch ein Licht das Klarheit bringt, damit der Welt die Sicht gelingt,
die sie zu entbehren scheint? Ob die Beweiskraft einmal eint,
was der Menschheit, wie sie meint, völlig unvereinbar scheint,
mit der realen Wirklichkeit, das fragt sich, in dieser Zeit,
ein jeder Mensch der innen still seinen Sinn bewahren will.
Das Prinzip, im Sinn des Lebens, sucht die Beweiskraft nicht vergebens,
weil sich die Beweise mehren, in dem logischen Begehren.

Ist die Beweiskraft noch vorhanden, in Beweisen die entstanden,
in Verbindung mit den Göttern? „Nichts“ ahnend, entgeht den Spöttern,
dass sie „All-Es“ im Geschehen oberflächlich übersehen,
während sie, von Logik sprechend, die ganze Logik nur zerbrechend,
zweifelnd viel im Dunklen tappen. Um einen Lichtblick aufzuschnappen
muss der Geist den Blödsinn lassen, um hoffentlich noch mehr zu fassen,
in der Beweiskraft die, vielleicht, in der Logistik mehr erreicht.
Die Beweiskraft zu entdecken heißt zunächst den Geist zu wecken,
denn nur der Geist, der Sinn entdeckt, der ist wirklich aufgeweckt.
Ist der Geist, an mancher Stelle, nur in seinem Lichtblick helle?

Hat ein Gott sich, in der Welt, in der Beweiskraft vorgestellt,
indem das Dasein, das vergeht, vollkommen wieder neu entsteht,
in der Vollendung der Substanz? Wirkt die Logistik, voll und ganz,
nicht weit über das hinaus, was in diesem Irrenhaus
der Menschheit eifrig diskutiert, vergänglich allen Sinn verliert?
Ist die Beweiskraft einst entstanden, durch Götter die auf Erden landen,
um sich den Menschen mitzuteilen, dann sollte sich die Menschheit eilen,
das rechtzeitig einzusehen, statt die Wahrheit zu verdrehen,
im Götzendienst des Rituals. Wird sich die Allmacht abermals
sichtbar dem Planeten zeigen, dann wird sie zur Beweiskraft neigen.
H. Feisel








  • Comments(0)//www.diegottheit.com/#post120