diegottheit.com

diegottheit.com

Der Herr vom Himmel.

Dieses Blog möchte denen uneigennützig dienen die einen wirklichen Sinn suchen. Dieses Blog ist nicht kommerziell und nicht in eine religiöse Schublade einzuordnen.

Weltuntergang!!!

Entwicklung.Posted by Heinrich Feisel Thu, January 10, 2013 13:05:44
Der Jüngste Tag (legendärer Weltuntergang).

Im 4. Buch Esras, Kap. Das Weltgericht (Apokalypsen – Das Buch der geheimen Offenbarungen) wird Esra gesagt dass dieser jüngste- oder letzte Tag eine Jahrwoche dauern wird („Jener Tag dauert eine Jahrwoche“.) Eine Jahrwoche, als ein uraltes damals übliches Zeitmaß, entspricht sieben Jahren. Wer sich mit dieser Materie (den diesbezüglichen Prophezeiungen) eingehend befasst der erkennt sehr bald, dass sich all das gesagte und bestimmten Menschen mitgeteilte (durch Engel und Götter, bzw. außerirdische- und eventuell eher außerkosmische ewige Lebewesen) ganz unmöglich auf nur einen Erdentag beschränkt sein kann, sondern nur in einer größeren Zeitspanne tatsächlich realisierbar ist.
Die Götter und Engel sprechen dazu folgendes:
„Traurig ist, dass der Geretteten so wenig sind; aber diese wenigen sind um so kostbarer“.
„Diese Welt (die Zivilisation) hat der Höchste um vieler willen (Menge, große Masse der Individuen)geschaffen, aber die zukünftige (ewiger Lebensraum) nur für wenige.Ich will dir ein Gleichnis sagen, Esra. Wenn du die Erde fragst, so wird sie dir sagen, dass sie viel mehr Ton hervorbringt, woraus man Geschirr(oder Gefäße) macht, aber wenig Staub, woraus Gold wird (Goldstaub). So ist auch diese Welt geordnet: Viele sind geschaffen, wenige aber sind auserwählt.
Oder mit anderen Worten, es entwickeln sich nur wenige in dieser Richtung.

So forsche nicht weiter (denn sie sind es nicht wert) nach der großen Zahl derer, die ins Verderben gehen; denn sie haben aus eigenem freiem Entschluss den Höchsten verachtet, sein Gesetz verworfen, seine Wege verlassen, dazu seine Frommen (oder besser Anhänger) zertreten und haben in ihrem Herzen gesprochen. Es sei kein Gott...


1000 Jahre.

1000Jahre a rd. 364 Tg. sind rd. 997 Jahre a 365,24 Tg.
Damit sind 12.000 Jahre Menschheitsgeschichte (10.000 vor 0 beginnend)
11.964 Jahre a 365,24 Tg.
2000 angekündigte Jahre a 364 Tg. (das ursprüngliche bibl. Jahr) sind rd. 1994
Jahre a 365 Tg. (oder 365,24 Tg.). 4450 Jahre a 364 Tg. (von der Geburt Adams bis zur Kreuzigung und Auferstehung des Christus) sind 4417 Jahre a 364 Tage oder 4405 Jahre a 365Tage. Es verbleiben also von 12.000 Jahren der Menschheitsgeschichte, zum Zeitpunkt der Kreuzigung, noch rd.2000 Jahre um 6437 Jahre a 364 Tg. abzuschließen
(4405 + 2015 = 6420). 4450 Jahre a 364Tg. sind aber 4438 Jahre a 365 Tg.
4405/4406 auf 33 nach 0 sind 4438 Jahre(a 365 Tg.).(oder 4450Jahre a 364Tage). 6437 Jahre a 364 Tg. sind 6420 Jahre a 365 Tage. 16 - 17 Jahre sind also von 6437 abzuziehen. Dieser Abzug kommt in den letzten2000 Jahren zur Anwendung, was rd. 1984 Jahre ergibt.
33 n. 0 plus 1984 ergibt:2017).
Es scheint so als ob in der Cheopspyramide in Ägypten tatsächlich eine Zeitmarkierung eingebaut ist, was den Kreuzigungstod des Jesus von Nazareth in 33 nach 0 bedeuten dürfte. 33 nach 0 plus 1984 ergäbe dann 2017 nach 0.
Die 70 Jahrwochen von denen Daniel spricht,von der Erlaubnis des babylonischen Königs zur Rückkehr der Israeliten (in babylonischer Gefangenschaft) nach Jerusalem, unterteilen sich in 7 Jahrwochen, in 62 Jahrwochen und in eine letzte Jahrwoche. 7 Jahrwochen (7x7 Jahre =49 Jahre) setzen sich zusammen aus 3 Jahren des Umzugs mit allen erforderlichen Maßnahmen plus 46 jähriger Bauzeit des Tempels.
Das ergibt die Tatsache dass der babylonische König Cyros II. (oder Kores), der eine jüdische Frau hatte, um 450 vor 0 seine Einwilligung dazu gab.
Die Einweihung des neu errichteten Tempels fand dann exakt 401 vor statt.
Von diesem Zeitpunkt an (Tempeleinweihung) sind es, laut Daniel, 62 Jahrwochen (62x7= 434 Jahre) bis zum Tod des Christus, was ebenfalls zu 33 nach 0 führt.
Die 12 Abschnitte der Weltgeschichte sind aber in der exakten Rechnung keine 12 x 1000 Jahre (12.000 Jahre?), sondern 12 x 930 Jahre, was schon beim Ableben Adams zum Ausdruck kommt, in der Äußerung Gottes: „ Merke aber darauf, dass die tausend Jahre nicht voll geworden sind, denn es fehlen dazu 70 Jahre, was rd. 7% von Tausend sind. Im mathematischen Zusammenhang des Kosmos (6 x 8, oder 100% Energie, bzw. Ursubstanz, in 42,85714 % x 57,142857 %, als das Verhältnis Expansion x Kontraktion, bzw. Konzentration oder Komprimierung , oder auch Explosion x Implosion) sind das exakt 7,142857 % im Ausgleich der gegensätzlich wirkenden Kräfte des Raumes.
Das ergibt rund 930 Jahre x 12 gleich 11.160 Jahre. Wenn nun die Geschichte der zivilisierten maßgeblichen Welt in 12 Abschnitte unterteilt wurde, durch göttliche überirdische (oder außerirdische) Lebensformen, dann ist,zur Zeit Daniels in Babylon, als er in den heiligen Büchern seines Volkes liest, wenn zu diesem Zeitpunkt, nach Aussage der Engel oder Götter, die Hälfte des 10. Abschnitts vergangen ist, das Jahr 465 vor 0 angebrochen. Nach der 2. Hälfte dieses 10. Abschnitts(Das Jahr 0) sollen noch pauschal 2 letzte Abschnitte bleiben, bis zum Ende dieser Welt 2 Abschnitte (2x 930 Jahre = 1860 ) zu diesem Zeitpunkt noch offen. 1860Jahre a 365 Tg.(das sind 1865 Zeitmaßstäbe a 364 Tg.)beginnt also der letzte Zeitabschnitt der als sehr gottlos ausgewiesen ist und später noch einmal prophezeit wurde, als das Jahr in dem Satan noch einmal, für kurze Zeit, aus der Versenkung des Abgrundes aufsteigen soll.Sieht man sich die US-amerikanische Doktrin kritisch, aus dieser Sicht der Dinge, an, dann erkennt man dass, nach dem unheilvollen Wirken Hitlers und Stalins,aber auch schon Napoléons, etc. etc. Christus hat davon gesprochen dass im 150. Jahr, zwischen Pascha (Ostern) und Pfingsten die Ankunft seines Vaters, des allmächtigen Gottes Jahve, auf diesem Planeten „Erde“ stattfinden wird. 1865 plus 150 Jahre ergibt 2015 nach 0. 1860 bzw. 1865 ist damit das Jahr in dem, als rechnerische Markierung, der letzte gottlose Zeitabschnitt der Menschheit beginnt. 1865 nach der Auferstehung desChristus (33 nach 0) ergibt 1898 nach 0. 1898 bis 1998 ergibt sich ein Jahrhundert. Die Differenz (von 1998 auf 2015) ergibt 17 Jahre (entsprechend der Differenz von 17 Jahren zwischen dem Maßstab 364Tage x 365 Tage.(4417vor 0 zu 4405 vor 0 und 2020 nach 0 zu 2015nach 0). Hier, in 1860 bzw. 1865 zeigt sich die Tatsache dass sich der sogenannte Antichrist (besser Gegenchristus oder Antigott), zu realisieren beginnt, in enger Verbindung mit Staat und Kirchen
. Die eigenmächtige Ideologie des (getäuschten?) Fortschrittwahnes verspricht das Vordringen in den Raum und damit einen neuen zu schaffenden Lebensraum (das Paradies???) usw. usw. Ist es nicht die bestimmte (hoch gebildete und aufgeklärte) US-amerikanische Lobby, die meint das „Allmächtige“ darstellen zu müssen, im wissenschaftlich- technischen Fortschrittsstreben, in Verbindung mit dem Größenwahn alles kontrollieren und überwachen zu müssen (im Äther der internationalen Vernetzung), um das auszubauende Imperium, unter amerikanischer Vorherrschaft, zu verfestigen? Natürlich ist die These „Gott ist tot“ längst zur allgemeinen Selbstverständlichkeit geworden, unterstützt von der vor witzigen menschlichen Wissenschaft! 1860 ist auch das Gründungsjahr des Ku-Klux-Klan ursächlich mittels der amerikanischen Mafia. Der Antigott oder Gegenchristus, mit seinen falschen Heilsvorstellungen, ist also in der Welt übermächtig. Symbolisch ergab sich die private Hausnummer des ehemaligen Präsidenten Ronald Reagen als die Nummer 666, was Reagen peinlich war, der die Nummer ändern ließ. Der jüdische Kalender (die ursprünglichen Chronisten sollten mit 364 Tagen im Jahr rechnen) müsste mit 3761 vor 0 zu je 364 Tagen gerechnet sein, was 3751Jahre a 365 Tage ergibt. Hier fehlen noch 666 Jahre was 4417 Jahre a 364 Tage(oder 4405 Jahre a 365 Tage) ergibt, zur Geburt Adams. 4405 Jahre vor 0 plus 2015 nach 0 ergeben 6420 Jahre a 365 Tage
(oder 6437 a 364 Tage).
Identisch damit sind die von Moses erwähnten 2700 Jahre von der Geburt Adams bis zum Tod (?) Moses, in seinem 120. Lebensjahr plus die 250 Zeiten, von denen Moses auch spricht, von seinem Tod bis zum Tod und der Auferstehung des Christus. Die 250 Zeiten entsprechen dem damals gebräuchlichen Zeitmaßstab der Jahrwochen (1Jahrwoche gleich 7 Jahre),
was zusätzliche 1750 Jahre ergibt. 2700Jahre plus 1750 Jahre ergeben 4450 Jahre. 4450 vor 0 abzüglich 33 nach 0 ergeben ebenfalls 4417Jahre a 364 Tage oder 4405Jahre a 365 Tage vor 0. Das ergibt ebenfalls 6420 Jahre (in 2015)
für das rechnerische Ende der bekannten irdischen Zeitspanne. Ab 2015 kann sich der Jüngste Tag ergeben, der eine Jahrwoche ( 7 Jahre) in Anspruch nehmen soll. 33 nach 0 plus 1984 ergibt 2017 als wahrscheinlich markantes Jahr. Hch. Feisel


  • Comments(0)//www.diegottheit.com/#post151