diegottheit.com

diegottheit.com

Der Herr vom Himmel.

Dieses Blog möchte denen uneigennützig dienen die einen wirklichen Sinn suchen. Dieses Blog ist nicht kommerziell und nicht in eine religiöse Schublade einzuordnen.

DAS TIER 1.

WeltmachtPosted by Heinrich Feisel Sat, February 27, 2016 10:38:58

Das Tier. (1.)

Die biblischen Symbole von Tieren und Drachen beziehen sich, als bildliches Gleichnis (oder fast schon Karikatur?), auf das weltliche Machtgefüge einzelner entstehender Reiche. Der Drachen entspricht immer einer urtümlichen Masse in einem riesigen Staatsapparat, bzw. in einem ausgedehnten Imperium.

Daher gibt der Drachen, als eine bestimmende-, aber wenig gebildete Mehrheit, dem Tier politisch die Macht. Das Tier ist die entsprechende Oberschicht oder die regierenden Kräfte, bzw. in diesem Fall in erster Linie der Führer, als personifizierter falscher Prophet, der den Religionskult an sich zieht, die spezifisch jüdische Handlungsweise aber gewaltsam abschafft.

Der falsche Prophet in Politik und Religion ist der falsche Führer und damit der Verführer. Der Anti - Christus oder Antigott (längst aber nicht Antichrist, denn mit so genannten Christen hat er sich bestens zu arrangieren gewusst) war schon immer mehr oder weniger vertreten auf der Welt, erreicht aber im 20. Jahrhundert mit Sicherheit seinen Höhepunkt, in Stalin und vorwiegend in Hitler. Er verkörpert damit die antigöttliche Gesinnung in der sehr oberflächlich suggerierten Stimmung. Die Masse aber hat, in ihrer Unausgewogenheit, immer der wahren Intelligenz wenig Aufmerksamkeit und wenig Achtung geschenkt und sie schenkte den Worten des wahren Gottes keinen Glauben. Vielleicht war diese noch rückständige Masse aber gar nicht dazu in der Lage, die tatsächliche Wahrheit zu begreifen und im religiösen Kult fehlgelenkt.

Die Masse ließ sich immer von falscher, zwiespältiger und heuchlerischer Intelligenz begleiten, faszinieren und verführen. Drache, Tier und Antigott beginnen keineswegs erst im nationalsozialistischen Deutschland zu wirken, sondern sie waren schon immer zugange. Das alles erreicht nur seinen extremen Höhepunkt in der Person Hitlers. Inquisition, Kreuzzüge, Revolutionen, etc. sind charakteristische Merkmale der Geschichte, die im religiösen als auch im antireligiösen Wahn verfährt. Die sachlichen und logisch – vernünftigen Stimmen blieben dabei leider überhört. Auch vernunftbezogene, realistisch denkende Menschen, mit stabilen charakterlichen Eigenschaften und Prinzipien, die man als göttlich orientierte oder evolutionär fortgeschrittene Wesen bezeichnen kann, wurden vom Tier, vom Drachen und vom falschen Propheten, als unliebsame Fremdkörper, kurzerhand beseitigt. Dazu dienen das Kreuz, der Galgen, das Schafott, der Scheiterhaufen und die Gaskammer.

So wie Christus, in seiner Unschuld, zusammen mit Kriminellen am Kreuz hing, so mussten in ähnlicher Weise zahlreiche Opfer einer Geschichte elend und unschuldig verenden, die sich ihrer Kultur rühmt und dabei nicht einmal weiß, dass sie sich nach wie vor im politischen und religiösen Urkult befindet.

Im Endeffekt hat sich derselbe Drachen selber, bedingt durch seine kurzsichtige Fehlorientierung, in den Abgrund gestürzt, weil er keiner optimalen Logik und keinem objektiven Verstand zu folgen bereit war, geschweige denn das auf sich zu beziehen imstande war. Hitler ist aber diesbezüglich ein charakteristisch biblisch vorgemerkter und letztlich zwangsläufiger, extremer Schlusspunkt dieser klar definierten Verhältnisse in einer unausgegorenen menschlichen Natur. Doch auch der rohe fehlentwickelte Kommunismus ist, insbesondere unter Stalin, in dieses vorgebildete Gleichnis einzubeziehen. In zeitlicher Hinsicht, aus der geschichtlichen Perspektive, lässt sich mittels der biblischen Prophezeiungen ein erstaunlich zutreffendes Resultat erzielen.

Zunächst ergeben sich vier alles bestimmende Weltmächte. Das erste Reich als eine Weltmacht ist das englische Imperium, das die weltweite Vormachtstellung verliert und zu einer Demokratie wird.

Daniel 7; 4

Das erste wie ein Löwe und hatte Flügel wie ein Adler. Ich sah zu, bis ihm die Flügel ausgerauft wurden; und es ward von der Erde aufgehoben, und es stand auf zwei Füßen wie ein Mensch, und ihm ward ein menschlich Herz gegeben.

Zweitens ergibt sich das zaristische russische Reich und die spätere Sowjetunion. Eine gewisse Trägheit und Schwerfälligkeit zeigt sich im russischen Bären. Dieser Bär steht auf in der russischen Oktoberrevolution und frisst danach für lange Zeit viel Fleisch, verschlingt also viel Menschenleben.

Die drei dolchartigen Zähne unter allen Zähnen, entsprechen im hauptsächlichen drei Regierungsphasen, in denen das gröbste Unrecht geschieht und in denen das meiste Blut vergossen wird. 1. Lenin (Oktoberrevolution) 2. Stalinära 3.Chruschtschow.

Daniel 7; 5

Und siehe, das andere Tier hernach war gleich einem Bären und stand auf der einen Seite (gegenüber England) und hatte in seinem Maul unter seinen Zähnen drei große, lange Zähne. Und man sprach zu ihm: „Stehe auf und friss viel Fleisch!“

Drittens ergibt sich daneben definitiv in diesem Zeitraum die politische und wirtschaftliche Weltmacht der USA. Diese Macht, als das bestimmende Weltwirtschaftssystem und der zentrale Sitz des Kapitals zeigt sich mit vier Flügeln, d.h. in räumlicher und geographischer Hinsicht als mobil, ist also weltweit aktiv und mit seinen vier Köpfen (Himmelsrichtungen) politisch und wirtschaftlich weltweit orientiert. Es schaut und bewegt sich in alle Richtungen und entspricht einer großen, maßgeblichen Gewalt auf Erden.

Das Tier ist geschmeidig und flink wie eine Raubkatze.

Daniel 7; 6

Nach diesem sah ich, und siehe, ein anderes Tier, gleich einem Parder, das hatte vier Flügel wie ein Vogel auf seinem Rücken, und das Tier hatte vier Köpfe; und ihm ward Gewalt gegeben.

Viertens ergibt sich nun zunächst die Darstellung des Deutschen Reiches. Hitler hätte eigentlich, genau genommen, nicht vom dritten Reich, sondern vom vierten Reich sprechen müssen.

  • Comments(0)//www.diegottheit.com/#post182