diegottheit.com

diegottheit.com

Der Herr vom Himmel.

Dieses Blog möchte denen uneigennützig dienen die einen wirklichen Sinn suchen. Dieses Blog ist nicht kommerziell und nicht in eine religiöse Schublade einzuordnen.

Ruf Gottes.

Der Herr vom Himmel.Posted by Heinrich Feisel Mon, December 03, 2012 13:07:24
Ruf Gottes?

Die sich gern berufen nennen und die sich nicht mal selbst erkennen,
in ihrer Selbst – getäuschten Sicht, denn Selbsterkenntnis übt man nicht,
die können, darauf kann man schwören, den realen Ruf nicht hören,
den ein Gott, wie es einst hieß, in Wirklichkeit verlauten ließ.
Der Prophet des wahren Gottes, im krassen Gegensatz des Spottes,
den alle die Berufung nennen, ohne einen Sinn zu kennen,
der heuchelt nicht, in seiner Zeit, in bloßer Oberflächlichkeit.
Der wirkliche Prophet ist echt und er wird dem Sinn gerecht,
in dem inneren Verhalten, den echten Inhalt zu gestalten.
Was innen wirklich Halt bedeutet, das ist nicht sinnlos nur vergeudet.

Vorgegaukelt im Beruf ist der viel zitierte Ruf
eines Gottes der das nicht ansatzweise wirklich spricht,
was Berufene im Leben im leeren Spott zum Besten geben.
Es fühlen viele sich berufen die sich das eigenmächtig schufen,
was von Berufung aus der Sicht des scheinheiligen Geistes spricht.
Es redet sich, ganz allgemein, sich selbst berufen, mancher ein,
er hätte Gottes Ruf vernommen, doch hat er keinen Sinn bekommen,
in dem was er verfälschend nennt, weil er leider „Nichts“ erkennt.
Das Hirngespinst wirkt autonom, ist weiter „Nichts“ als ein Phantom,
in den sich selbst getäuschten Köpfen, die sich sinnlos selbst erschöpfen.

Die den wahren Gott nicht kennen, tun das Phantom des Unsinns nennen,
um von Gottes Ruf zu sprechen und damit allen Sinn zerbrechen,
der realistisch und verdeckt im wahren Wort des Gottes steckt,
der real auch irgendwann tatsächlich diese rufen kann,
die sich nicht nur selbst betören. Real war dieser Ruf zu hören,
eines Gottes aus dem Raum, doch für die Götzendiener kaum,
die, mit dem falschen Ruf versehen, die ganze Wahrheit nur verdrehen,
um, in ihrem Fehlverhalten, den Ruf der Götzen zu gestalten.
Es sind die Götzen, eben drum, nicht lebendig und ganz stumm.
Man hat, von Religion betört, vom falschen Götzen „Nichts“ gehört.

„All-Es“ lässt man außer Acht. Der Gott des Alls hat das gebracht,
was er den Propheten nannte, die er selbst als echt erkannte
und so ergab sich dieser Ruf für die Propheten die er schuf,
in der realen Wirklichkeit. Es war die Allmacht hilfsbereit,
bei denen die den Kult verfluchen und die ehrlich danach suchen,
nach dem was man noch, irgendwann, als vollen Sinn erkennen kann.
Der Ruf, den die Propheten nennen, die Götzen niemals anerkennen,
in der Heuchelei der Zeit und im Schein von Heiligkeit,
ist von daher allemal bei der Begegnung ganz real
und nicht, an religiösen Plätzen, als leere Phrasen einzuschätzen.
H. Feisel








  • Comments(0)

Fill in only if you are not real





The following XHTML tags are allowed: <b>, <br/>, <em>, <i>, <strong>, <u>. CSS styles and Javascript are not permitted.